Es war Ende der 50er-Jahre, als aus einer ahnungsvollen Unschärfe langsam ein scharfes Bild entstand: Der britische Konstrukteur Alec Issigonis entwickelte einen Kleinwagen, der als „MINI“ seinen Siegeszug um Welt antrat. Eine ganze Weile lang habe ich im monatlich erscheinenden MINI-Newsletter für das Kerlchen, das mittlerweile deutlich gewachsen ist, den Komparativ beschworen.

Knospen sprießen, Hormone schießen, die Vögelein zwitschern im Chor: Der Frühling ist im Anzug! Sie können gemächlichen Schrittes durch den Lenz spazieren – oder oben ohne die Föhnfrisur riskieren. Keine Sorge: Nicht Sie müssen blank ziehen! Es ist der MINI Roadster, der das Top lüftet. Das lustvolle Vorspiel dauert nur wenige Sekunden. Was danach folgt, ist noch viel schöner: Der Zweisitzer, der mit bis zu 211 PS wie ein Wirbelwind über den Asphalt hechtet, lotst Sie Richtung Sonne. Wer etwas weniger Adrenalin ins Blut pumpen möchte, erfährt die Welt im 143-PS-starken Diesel-Modell. Mit 4,5 Litern ist der in puncto Verbrauch ein Musterknabe.

mini2  textierung-mini-newsletter

http://www.mini.at

Comments

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous Post
BMW Austria
Next Post
Schneiders Bekleidung